AGB

Die KW Interactive Media GmbH (Winterhuder Weg 31, 22085 Hamburg, im folgenden “KWIM”) ist eine unabhängige Online-Vermarktungsagentur, Werbe-, Dialog- und Marketing-Agentur. KWIM ist spezialisiert auf die Vermarktung von Online-Werbeflächen und Vermittlung von Internet-Werbung und e-Commerce-Geschäften sowie auf die Beratung von Werbungtreibenden und Werbeträgern. Neben der Vermarktung der Werbeflächen von zahlreichen Portalen aus unterschiedlichen Bereichen, übernimmt KWIM auch die Vermarktung von Werbeflächen in Online-Diensten anderer Unternehmen, sofern diese die inhaltlichen und redaktionellen Anforderungen von KWIM an Online-Dienste erfüllen sowie die Erstellung unabhängiger Mediapläne für Kunden auf diversen Online-Portale.

  1. Werbeauftrag
      1. “Werbeauftrag” i.S.d. vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB” abgekürzt) ist ein Vertrag über die Schaltung eines oder mehrerer Werbemittel eines Werbungtreibenden oder sonstiger Interessenten als Auftraggeber (im folgenden “AG” abgekürzt) in Informations- und Kommunikationsdiensten, insbesondere dem Internet, zum Zwecke der Verbreitung des Werbemittels durch KWIM. Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die vorliegenden AGB sowie die nachfolgenden aufgezählten Listen, Tarife und Informationsübersichten von KWIM, die einen wesentlichen und integralen Vertragsbestandteil bilden:

        • allgemeine Preisliste,
        • spezielle Preisliste bzgl. Insertionen in spezifischen Newslettern sowie für PDA (Personal Digital Assistant),
        • Targeting-Übersicht mit jeweiligen Kriterien und Preisen,
        • Rabattstaffel,
        • Mediaplan,
        • Übersicht über Werbemittel und technische Details.
      2. Die Gültigkeit etwaiger AGB des AGs – die KWIM vor oder nach Vertragsschluss vom AG übersandt oder sonst wie zur Verfügung gestellt werden oder auf die sich der AG bezieht, – ist, soweit sie mit diesen AGB nicht übereinstimmen oder KWIM den anderen AGB nicht zugestimmt hat, ausdrücklich ausgeschlossen. Insbesondere führt die Unterlassung eines Widerspruchs bzw. eine unterbliebene Zurückweisung anderer AGB seitens KWIM nicht dazu, dass diese damit als vereinbart gelten. KWIM schließt, vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarungen, einen Vertrag mit dem AG grundsätzlich nur auf Grundlage seiner AGB.

      3. KWIM ist berechtigt, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. KWIM wird seine Kunden rechtzeitig, d.h. mindestens 1 Monat vorher, über die Änderung unterrichten.

      4. KWIM ist im Rahmen der Änderung der AGB insbesondere berechtigt:

        • im Falle der Unwirksamkeit einer Bedingung diese mit Wirkung für bestehende Verträge zu ergänzen oder zu ersetzen,

        • bei Änderung einer gesetzlichen Vorschrift oder höchstrichterlichen Rechtsprechung, wenn durch diese Änderung eine oder mehrere Bedingungen des Vertragsverhältnisses betroffen werden, die betroffenen Bedingungen so anzupassen, wie es dem Zweck der geänderten Rechtslage entspricht, sofern der Kunde durch die neue bzw. geänderte Bedingung nicht schlechter steht als nach der ursprünglichen Bedingung.

  2. Werbemittel
      1. Ein Werbemittel kann aus einem oder mehreren der genannten Elemente bestehen:

        • aus einem Bild oder Text, aus Tonfolgen und Bewegtbildern,

        • aus einer sensitiven Fläche, die bei Anklicken die Verbindung mittels einer vom AG genannten Online-Adresse zu weiteren Daten herstellt, die im Bereich des AGs oder eines Dritten liegen.

      2. Werbemittel, die auf Grund ihrer Gestaltung nicht als solche erkennbar sind, werden als Werbung deutlich kenntlich gemacht.

      3. Für die Schaltung von Werbemitteln kommen grundsätzlich die Formate in Frage, die in der jeweils gültigen Preisliste/Mediaplan ausgewiesen sind. Sonderformate und -werbeformen sind nach Rücksprache und Prüfung durch KWIM möglich.

  3. Verfügbarkeitsanfrage

    Ein Interessent hat die Möglichkeit eine Verfügbarkeitsanfrage zu stellen und per E-Mail an KWIM zu senden. Die Anfrage wie auch die Antwort von KWIM stellen grundsätzlich keinen Vertragsschluss dar, sondern dienen der Information des Interessenten.

  4. Vertragsschluss und Buchungskonditionen
      1. Ein Vertrag über Werbemittel kann geschlossen werden pro einzelnes Werbemittel oder für eine Anzahl von Werbemitteln. Im Rahmen dieser Verträge können feste Termine für einzelne Schaltungen vereinbart werden, es ist aber auch möglich, die einzelnen Aufträge über einen Zeitraum auf Abruf abzuwickeln, vgl. dazu Ziff. 5.

      2. Ein Vertragschluss erfolgt i.d.R. unter folgenden Buchungskonditionen; Abweichungen können im Einzelfall mit KWIM schriftlich vereinbart werden:

        • der Mindestbuchungsbetrag beträgt 2.000 € brutto pro Monat.

        • Buchungsschluss ist 3 bzw. 5 Werktage (bei Sonderwerbeformen) bis 15:00 Uhr am Tag vor Erscheinen des Werbemittels; zur Bereitstellung des Werbemittels vgl. Ziff. 10.

      3. Die Abrechnung erfolgt ausschließlich auf Basis der durch die jeweilig auf Portalseite ermittelten Werte (Adserver).

      4. Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag grundsätzlich nur zustande durch:

        • das schriftliche Angebot zum Vertragsschluss durch den AG entweder durch Zusendung oder Faxen des ausgefüllten und unterzeichneten Auftragsformulars/Mediaplans, eines eigenständig formulierten und unterzeichneten Auftragstextes oder durch E-Mail,

        • und die Annahme des Auftrages von KWIM durch schriftliche Auftragsbestätigung, E-Mail oder durch die Online erfolgende Verbreitung der Werbung. Mündliche oder fernmündliche Bestätigungen sind rechtlich unverbindlich.

      5. Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur selbst zustande, vorbehaltlich anderer schriftlicher Vereinbarungen, d.h. die Werbeagentur ist selbst Vertragspartner von KWIM nach diesen AGB. Aufträge von Werbeagenturen oder -mittlern werden nur für namentlich bezeichnete und identifizierbare Werbungtreibende angenommen. KWIM ist berechtigt, von der Werbeagentur den Mandatsnachweis im Original zu verlangen und auch sich den Status als Agentur nachweisen zu lassen. Die Möglichkeit einer Auftragserteilung für die Erschaffung von Leads durch Werbeagenturen oder Dritte ist nicht möglich. Leads werden aufgrund der Gesetzgebung hinsichtlich des Datenschutzes und der im Ehrenkodex des Deutschen Direkt Marketing Verbandes e.V. erläuterten Vorgehensweisen ausschließlich auf den Namen des Vertragspartners erzeugt.

      6. Verträge über die Schaltung von Werbemitteln von Privatpersonen können ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

      7. Verträge über die Schaltung von Werbemitteln auf einem oder mehreren Portalen, bei denen aus nicht von KWIM verschuldeten Umständen oder technischen Gegebenheiten eine Schaltung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen kann, kann durch KWIM nach Absprache auf mindestens vergleichbare Portale umgeschichtet werden. In der Regel erfährt der Mediaplan in einem solchen Fall ein deutliches Upgrade für den Kunden.

      8. Verträge können von der KW Interactive Media GmbH vor Beginn der Auslieferung der gebuchten Medialeistung jeder Zeit storniert werden. Sind für diesen Vertrag entrichtete Zahlungen seitens des buchenden Kunden bereits erfolgt, werden diese innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge erstattet.